fbpx

Case Report: Hyperventilation

Eine junge Patientin wird stark hyperventilierend mit dem Rettungsdienst in die Notaufnahme gebracht. Den spannenden Case Report findest Du unten.

Eine 29- jährige Patientin wird stark hyperventilierend mit dem Rettungsdienst in die Notaufnahme gebracht. Eine Anamnese ist aufgrund der starken Hypervetilation kaum zu erheben. Der Rettungsdienst berichtet, dass sie von der Schwester alarmiert wurden. Die Patientin hätte in den letzten Tagen viele Stress innerhalb der Familie gehabt, so sehr, dass sie sogar einige Sachen vergessen habe. Heute Morgen habe der Hausarzt angerufen, da die Patientin nicht ihr Rezept abgeholt habe. Die Schwester, welche als Angehörige hinterlegt war, wurde vom Hausarzt daher informiert. Sie fand ihre Schwester hyperventilierend in ihrem Sessel.Aufgrund der familiären Stresssituation vermutet der Rettungsdienst eine psychogene Ursache der Hyperventilation.Die Patientin sitzt in dem Sitzwagen nach vorne gebeugt und atmet beschleunigt. Vitalwerte: HF 110 (SR), AF 32/min, RR:141/85, Temp.: 36.3BGA: pH: 7,18, pCO2 22 mmHg, pO2 78 mmHg, HCO3 12, Laktat 9

Hast Du eine Vermutung oder Idee an welcher Erkrankung unsere Patientin leidet und welche weitere diagnostische Maßnahmen durchgeführt werden sollten? Welche Prognose hat unsere Patientin?

Schreib uns Deine Ideen in die Kommentare. Die Auflösung folgt Freitag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.